IPG Logo
FES-SOE Logo

Friedrich-Ebert-Stiftung
Büro Bulgarien

Postfach 958
1000 Sofia
Tel.: (+359 2) 980 87 47
Fax: (+359 2) 980 24 38

E-mail: office@fes.bg
Web: www.fes.bg

Demokratieförderung

Archiv

Der Übergang von einem zentralistischen, autoritären Einparteienstaat hin zu einer pluralistischen, partizipativen Demokratie nach europäischem Modell ist ein tiefgreifender und langfristiger Prozess. Es gilt, staatliche Institutionen umzustrukturieren und deren Kompetenzen zu stärken, rechtstaatliche Prinzipien durchzusetzen und europäische Standards einzuführen. Wichtige demokratische Akteure, die im alten System keine oder eine ganz andere Rolle spielten, müssen aufgebaut und ihnen neue Wirkungsfelder eröffnet werden. Dazu gehören insbesondere Parteien, Medien sowie zivilgesellschaftliche Organisationen.

Dabei sollen auch die ethnischen Minderheiten und der ethnische Frieden in Bulgarien nicht außer Acht gelassen werden. Besonders die Gruppe der in Bulgarien lebenden Roma stellt das Land vor große Herausforderungen, denen wir uns mit unserer Arbeit schrittweise annehmen wollen.

Den Prozess der Demokratisierung mit politischer Bildungsarbeit zu begleiten ist ein zentraler Schwerpunkt unserer Arbeit in Bulgarien. Partner sind hier vor allem das Parlament, das Präsidialamt, Institutionen der Justiz wie das Nationale Institut der Justiz, Medien, der Journalistenverband, die Stiftung Mediendemokratie und wissenschaftliche Institute, wie das Institut für Politische und Rechtliche Studien, die Bulgarische Assotiation für Politikwissenschaften, das Zentrum für historische und politilogische Studien, das Zentrum für die Erforschung der Demokratie, das Zentrum für Historische und Politische Forschungen, sowie parteinahe Stiftungen - Dr.Petar-Dertliev-Stiftung, Stiftung Solidarische Gesellschaft und andere NGO's wie Transparency International Bulgaria u.a.

Galerie

Letztes Update 19-06-17| emilia.burgaslieva@fes.bg Kontakt | Impressum
© 2014 Friedrich-Ebert-Stiftung